Charity Veranstaltung für die Konfettigarde der Narragonia

Neue Location für geplante Charity Veranstaltung der Narragonia. Die ursprünglich im Don Bosco Zentrum Regensburg geplante Veranstaltung für die Konfettigarde der Narragonia findet in Hahn’s Sommergarten statt.

Die Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg 1848 e.V. veranstaltet in Hahn‘s Sommergarten am Dultplatz eine Kulturveranstaltung zugunsten der neu gegründeten „Konfettigarde“, eine Garde für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen. Sechs (Karnevals)-Künstler aus dem Regensburger Stadt- und Landkreis treten unentgeltlich auf, um Spenden für die „Konfettigarde“ zu sammeln. Die Festwirtsfamilie Hahn wird sich mit einer Spende an die „Konfettigarde“ für die Zusammenarbeit bedanken.

Die Charity Veranstaltung findet am 11. und 12.09.2021 in Hahn’s Sommergarten in der Nähe vom Dultplatz in Regensburg statt. Neben einem bunten Kultur-Programm über zwei Tage für alle Altersgruppen, gibt es für Groß und Klein zahlreiche bekannte Dult-Schmankerl und Klassiker von Hahn. Mit diesem Kultur-Event möchte die Narragonia auch den Fasching trotz der Pandemie nicht gänzlich ausfallen lassen und ruft den Faschingsgedanken in abgespeckter Form zusammen mit all der verbundenen Freude und dem Frohsinn in Verbindung mit einer guten Tat zurück ins Leben.  

„Leider konnte der Fasching in dieser Session nicht stattfinden. Große Feiern, Bälle oder Faschingsumzüge mussten wegen der Pandemie abgesagt werden“, so Erich Lichtl Präsident der Karnevalsgesellschaft Narragonia. Auch eine kleine Karnevals- bzw. Kulturveranstaltung im Sommer würde nicht nur allen Faschingsbegeisterten sehr guttun, wenn auch in abgespeckter Form. Denn man kann wieder Dinge machen, die wir in Regensburg sonst in der Faschingszeit gemacht hätten: tanzen, laut singen, Frohsinn und närrischen Humor genießen. Nachdem wir in dieser Faschings-Session keine Einnahmen generieren konnten, konnten wir auch nicht wie geplant, unsere neue Garde die „Konfettis“ mit Kostümen und notwendigen Trainingsutensilien für die nächste Session ausstatten“ so Lichtl weiter. Für diese Spendenaktion haben sich die Festwirtsfamilie Hahn, sechs regionale Künstler & Partner aus der Karnevalsszene Regensburg sowie die Narragonia Regensburg zusammengeschlossen, um Spenden für die „Konfettis“ zu sammeln

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, den 11.09.21 um 14:00 Uhr mit einem unterhaltsamen Nachmittag zum Schmunzeln und Lachen. Es wird Bayerisches Musikkabarett von “da wampert Zodert und da boartert Plattert” vom Feinsten geben und die Newcomer “Two and a half Goas” präsentieren Lieder mit neuen und ungewöhnlichen Texten. Bauchredner „Aurer Jackl“ wird mit seinem „Luggi“ kein Auge trocken lassen und als Comedian wird Aktionskünstler FredM für lustige Einlagen und noch vieles mehr sorgen. Natürlich wird es sich auch die „Konfettigarde“ nicht nehmen lassen einen kleinen Auftritt zu präsentieren. Ab ca. 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr wir die Band „TopSound“ für gemütliche Unterhaltung in Hahn‘s Sommergarten sorgen.

Am Sonntag, den 12.09.21 möchte es die Narragonia nochmal gemütlich angehen. Von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr findet daher ein Frühschoppen mit den “Denglinger Buam” satt. Die Narragonia Regensburg freut sich schon jetzt auf viele Besucherinnen und Besucher und Unterstützer. Privatpersonen oder Unternehmen die gerne eine Spende für unsere Konfettis machen möchten können diese gerne offiziell bei dieser Veranstaltung übergeben.

Freier Eintritt und Einhaltung aller geltenden Hygieneregeln

Die Kulturveranstaltung der Narragonia findet nach Rücksprache mit der Stadt Regensburg statt. Sollten es die geltenden Hygieneregeln zulassen hat jeder freien Eintritt bis zur erlaubten Personenanzahl der Veranstaltung. Für die Einhaltung der Hygieneregeln behalten sich Hahn’s Sommergarten und die Narragonia das Recht einer Absage oder des Platzverweises vor.

Reservierung jederzeit möglich über die Homepage: Hahn‘s Sommergarten am Dultplatz.

Das vorläufige Programm:

Samstag, 11.09.21 ab 14 Uhr

  • Da wampert Zodert und da boartert Plattert
  • Two and a half Goas
  • Bauchredner Aurer Jackl und sein Luggi
  • Aktionskünstler Fred M
  • Auftritt „Konfettigarde“ der Narragonia
  • Auftritt „Garde-Mix“ der Narragonia
  • Von 16:00 bis 20:00 Uhr Musik und Unterhaltung für Alt und Jung mit der Band „TopSound“

Sonntag, 12.09.21 ab 11 Uhr

  • Von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr Frühschoppen mit den Denglinger Buam
  • Ca. 12.30 Auftritt “Konfettigarde” und “Garde-Mix” der Narragonia

Selbstgebastelte Faschingsdekoration und DVD mit Auftritten der Narragonia für Seniorenheime

Die Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg 1848 e.V. unterstützt trotz Pandemie Seniorenheime mit selbstgebastelter Faschingsdekoration und Videos über Auftritte der letzten Session. In trüben Corona-Zeiten möchte die Narragonia mit dieser Aktion Seniorenheime nicht alleine lassen und etwas „digitale Faschingsluft“ schnuppern lassen.

Bastelaktion & Musik DVD mit Auftritten für Seniorenheime

„Aufgrund der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen, ist es den Faschingsgesellschaften leider nicht möglich Veranstaltungen oder Auftritte abzuhalten,“ so Erich Lichtl, Präsident der Narragonia. „Vor allem über digitale Medien wird versucht ein wenig Faschingsfeeling zu verbreiten, der Narragonia war dies aber zu wenig,“ so Lichtl. Der Verein hat kurzerhand eine Bastelaktion für die Kinder und Jugendlichen der Garden der Narragonia ins Leben gerufen. Die gebastelten Sachen sollten dann in den Seniorenheimen, in denen sonst getanzt wurde, verteilt werden. „Wenn wir schon keine Auftritte in den Seniorenheimen machen können, wollen wir diesen wenigstens einen bunten Faschingsflair mit einer selbst gebastelten Dekoration schenken, beschreibt Lichtl die Aktion die im Verein unter den Kindern und Jugendlichen große Bereitschaft hervorgerufen hat. Die beiden Vorstandsmitglieder Karin Hamzaj und Verena Muschner haben diese Idee mit großem Eifer und unter Einhaltung jeglicher Hygieneregeln umgesetzt und die vielen „Kunstwerke“ eingesammelt.

Das Ordnungsamt „Infektionsschutz“ Regensburg unterstützt die Aktion der Narragonia

Die Sachspenden-Aktion für einzelne Seniorenheime wurde nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt „Infektionsschutz“ natürlich unterstützt, allerdings selbstverständlich mit dem Hinweis der Einhaltung aller Hygieneregeln. Somit konnte ein Gardemädel der Narragonia unter Einhaltung aller Infektionsvorschriften die Bastelsachen samt Faschingsjournal und Sessions-Orden an die ausgewählten Seniorenheime übergeben. „Auch wenn wir davon ausgehen mussten, dass die Session aller Voraussicht nach ausfällt, haben wir uns es nicht nehmen lassen für die Session 20-21 ein Journal rauszugeben und einen Orden unter dem Motto: „Alles steht Kopf“ zu entwerfen,“ so Lichtl. Als kleines Highlight wurde vom Social Media Team der Narragonia noch eine DVD mit Videos von Auftritten und Fotos der letzten Session zusammengestellt.

Bastelaktion & Musik DVD mit Auftritten für Seniorenheime

Übergeben wurden die „Geschenke“ durch das Gardemädel Alina Hamzaj als Vertreter der Garden und dem Prinzenpaar Jasmine II. und Tobias I. an das BRK Seniorenheim Hildegard von Bingen in Regensburg, die Wohnanlage Georg Hegenauer in Burgweinting, das Candis Seniorenheim in Regensburg und an das Haus Urban in Tegernheim. Auch wurden von Vertretern der Narragonia noch Geschenke an das Haus 5 im Bezirksklinikum Regensburg, an das Caritas Seniorenheim in Sünching und 2 weiteren Seniorenstifteinrichtungen in Regensburg verteilt.

Bastelaktion & Musik DVD mit Auftritten für Seniorenheime

„Wir werden sicher dekorieren und auch intern mit unseren Senioren Fasching feiern, dabei kommt uns die DVD sehr gelegen,“ bestätigten die Heimleitungen. Präsident Erich Lichtl und II. Vizepräsidentin Karin Hamzaj bekamen für diese Aktion von allen Einrichtungen ein herzliches Dankeschön, die rundum gelungene Aktion fand einen sehr guten Anklang. Auch mit der Übergabe der Geschenkebox konnte einigen Senioren und Bewohnern eine kleine Freude bereitet werden: aus den Fenstern winkten die Bewohner dem Prinzenpaar Jasmine II. und Tobias I. zu, welche unter Einhaltung der Infektionsschutzvorgaben an den Geschenkeübergaben teilnahmen, und allen ein Lächeln schenkten. Mit besten Wünschen für die Gesundheit und Hoffnung auf die nächste Session, in den Seniorenheimen wieder tanzen zu können gab es vor dem Gebäude für die Bewohner und den Fasching von der Narragonia noch ein lautes dreifaches RADI RADI.

Besuch vom Bayerischen Rundfunk

Der Bayerische Rundfunk hat die Narragonia besucht und über die Aktion “Familien Faschings-Ramadama” einen Beitrag gedreht!

Unser Präsident Erich Lichtl beim Dreh des Beitrages zur “Familien Faschings-Ramadama” Aktion der Narragonia. Unterstütz wurde Erich Lichtl durch einige Gardemädchen der Kindergarde der Narragonia. Die Gardemädels haben unter Einhaltung aller Hygieneauflagen in der “Regensburger Altstadt” und dem “Donaupark” fleißig Müll und allerlei Unrat gesammelt.

Wollt ihr bei der Aktion “Familien Faschings-Ramadama” mitmachen? Bis Aschermittwoch habt ihr noch Gelegenheit uns eure tollsten Bilder bei der Müllsammelaktion zu schicken.

Hier gibt’s alle Infos zur “Ramadama-Aktion” und zu den Teilnahmebedingungen!

Aktion „Familien Faschings-Ramadama“ für Regensburg und auch ganz Bayern

Die Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg 1848 e.V. lässt mit der Aktion „Familien Faschings-Ramadama“ den Fasching trotz COVID-19 Pandemie im kleinen und familiären Rahmen nicht gänzlich ausfallen und ruft den Faschingsgedanken in Verbindung mit einer guten Tat zurück ins Leben. 

Leider ist dieses Jahr der Fasching nicht wie sonst. Große Feiern, Bälle oder Faschingsumzüge können nicht stattfinden. Um den Menschen trotz der Pandemie etwas Freude und Humor zu bereiten, möchten wir als Karnevalsverein einen anderen eher ungewöhnlichen Weg gehen.

„Unsere Idee ist, die Menschen dazu zu bewegen, in ihrer nächsten Umgebung der Wohnung oder des Hauses allein oder innerhalb der eigenen Familie in einem Faschingskostüm, maskiert oder in einem lustigen Outfit spazieren zu gehen und dabei Müll zu sammeln,“ so Erich Lichtl Präsident der Karnevalsgesellschaft Narragonia. Nachdem sowohl in den Städten, in Parks, an der Donau oder auch im Wald leider immer wieder unrechtmäßig sehr viel Müll „entsorgt“ wird, soll nun dieser mit der Aktion „Familien Faschings-Ramadama“ der Narragonia – natürlich unter Einhaltung der landesweiten bzw. bundesweiten Hygieneschutzauflagen – eingesammelt werden.

„Bitte fotografiert Eure Aktion. Die tollsten Kostüme und Einfälle beim Müllsammeln werden von einer ausgewählten Jury prämiert und mit besonderen Preisen ausgezeichnet, das Ganze kann ab sofort beginnen und endet am Aschermittwoch“, so Lichtl. 

Das Ordnungsamt Regensburg befürwortet die Aktion der Narragonia

Die Faschings-Aktion für die einzelne Familie wurde nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt sogar befürwortet, allerdings selbstverständlich mit dem Hinweis der Einhaltung aller Hygieneregeln. Somit kann ab sofort unter folgenden Bedingungen teilgenommen werden:

  • Teilnehmen darf jeder bzw. jede Familie in Bayern
  • Bewegung (zusammen mit der Familie) im Freien und der häuslichen Umgebung und Einhaltung der Abstandregeln
  • Sammeln im Faschingskostüm, oder mit einer Maske oder einem lustigen Outfit
  • Die Gegend nach Müll nur mit Maske, mit Handschuhen oder Greifer erkunden 
  • Den Müll dann zuhause oder im Wertstoffhof unter Vorgabe der fachgerechten „Mülltrennung“ entsorgen
  • Die Aktion bitte fotografieren und bis Aschermittwoch (Einsendeschluss 17.02.2021) 1 Foto (mit Vor-und Nachnamen und Kontaktadresse) an info@narragonia.de schicken
  • Zwingend zu beachten ist, dass Verabredungen mit anderen Familien, Personen oder Nachbarn nach dem Infektionsschutzgesetz verboten sind
  • Die Aktion startet sofort und endet am Aschermittwoch

Familien Faschings-Ramadama

Fasching allein oder mit der Familie im Freien feiern und dabei was Gutes tun. 

Narragonia…mit Spaß dabei!

Weihnachtsgrüße von unserem Präsidenten Erich Lichtl

Weihnachtsgrüße von unserem Präsidenten Erich Lichtl

Weihnachtsgrüße Der Narragonia

Zeit für ein Danke

Wieder ein Stück Weg hinter mir gelassen,

Zeit, das ein und andere abzuschließen.

Vergangenes wertschätzen,

das Gute weiterleben lassen,

aus dem Schlechten lernen.

Mit dem kleinen Wort Danke 

Großes aussprechen

und damit im Guten

den Weg nach vorne gehen.

© Monika Minder, 12. Juli 2013

Liebe Mitglieder, Freunde, Familien und Unterstützer der Narragonia,

ich möchte mich auf diesem Wege recht herzlich für Eure Unterstützung im Namen der Narragonia bedanken.

Auch wenn in diesem Jahr alles anders war und wir uns nicht wie gewohnt treffen und Fasching feiern können, wird uns diese Session lange in Erinnerung bleiben. Alles Schlechte hat auch was Gutes, genießen wir die Ruhe und die stresslosen Tage damit wir positiv in ein neues Jahr starten können.

Die Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg, meine Familie und ich wünschen Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Erich Lichtl, Präsident Narragonia Regensburg

Absage aller Veranstaltungen der aktuellen Faschingssession

Pressebericht Narragonia

Absage aller Veranstaltungen der aktuellen Faschingssession

Die Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg 1848 e.V. sagt auf Grund der COVID-19 Pandemie alle geplanten Veranstaltungen der Karnevalssession 2020-21 ab. 

Nachdem die Pandemie auch den Karneval sehr stark trifft, können leider alle Faschingsbegeisterte in Regensburg und Umgebung den Fasching nicht so feiern wie es die Karnevalsgesellschaft Narragonia geplant hat und wie es sich alle Regensburger erhofft haben. „Nach einer langen Zeit der Vorbereitungen, Planungen, des Hoffens und der Ungewissheit, zwingt uns die Pandemie zur Absage aller geplanten Veranstaltungen der Narragonia. Wir bedauern dies sehr.“, so Erich Lichtl, Präsident der Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg. Das Präsidium der Karnevalsgesellschaft Narragonia rund um Lichtl, hat sich nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller für und wider der aktuellen sowie zukünftigen Situation in dieser Pandemie, zu diesem Schritt entschieden. 

“Leider können wir weder ein ordentliches Training aller Garden und der drei Prinzenpaare wegen den derzeitigen Auflagen durchführen, noch können wir unsere jährlichen Veranstaltungen entsprechend planen und vorbereiten. Sowohl für den Hof- und Diplomatenball, die Prunksitzung, den beliebten Kinderfasching mit DONIKKL als auch unsere beliebten Rosenmontags- und Faschingsdienstags-Veranstaltungen sind die Perspektiven entmutigend. Die momentane Situation der COVID-19 Pandemie zwingt uns nun leider zu dieser Entscheidungsfindung.”, so Erich Lichtl, Präsident der Narragonia.

Somit wird in Regensburg erstmals seit der durch den Golfkrieg bedingten Einstellung des Faschings im Jahr 1991, kein Fasching mit und durch die Narragonia stattfinden. Sollte es aber dennoch möglich sein und es die Situation erlauben bis Ende der Session noch kleine Veranstaltungen oder Aktionen zu starten, wird die Narragonia versuchen dies wahrzunehmen und aktuell darüber informieren.

Christian Biersack

Presseminister

Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg 1848 e.V.

Grußwort des Präsidenten zum Faschingsbeginn am 11.11.2020 um 11.11 Uhr

Liebe Faschingsfreunde,

was soll ein Präsident einer Faschingsgesellschaft diese Session groß sagen?

Fasching heißt Humor und Freude verbreiten. In diesem Jahr ist alles anders, genauso wie  mir geht es allen Vereinsvorständen in der ganzen Welt. Wir planen und leben von einer Woche zur anderen und so groß unsere Bemühungen auch sind, alles wird anders als geplant.

Doch nur mit Vorsicht, Vernunft und ein wenig Optimismus gelingt es uns über diese Krise zu kommen.

„Alles steht Kopf!“ unter diesem Motto wollen wir versuchen, nach den Vorgaben der Staatsregierung und den Verbänden, ein wenig Humor und Frohsinn in den Alltag zu bringen.

Unterstützen Sie alle Menschen, die mit Vorsicht positiv denken und handeln, dann werden wir sicher nächstes Jahr ein wenig mehr feiern und fröhlich sein können.

Diejenigen die unser Tun nicht für in Ordnung finden möchte ich bitten, unsere Einstellung zu akzeptieren, denn etwas Humor hat nie geschadet und die Menschen die Lachen leben gesünder.

Wir können diese ungewöhnliche Zeit nur gemeinsam durch Zusammenhalt und vernünftige Toleranz überstehen.

Schmunzeln Sie mit uns durch diese schwere Zeit und vielleicht gewinnt der eine oder andere dem Fasching doch etwas ab.

Danken möchte ich ganz besonders unseren Aktiven, die trotz der vielen Auflagen versuchen das Training aufrecht zu erhalten. Besonders herzlich bedanken möchte ich mich auch bei unseren Gönnern und Sponsoren, die trotz finanzieller Engpässe den Verein auch diese Session unterstützen.

Bleiben Sie alle gesund und mit einem dreifachen

Radi, Radi 

wünsche ich uns eine, wenn auch ungewöhnliche schöne gesunde Session 20/21.

Erich Lichtl, Präsident Narragonia Regensburg

Für alle Faschingsfreunde und Freunde der Narragonia noch eine persönliche Videobotschaft zum 11.11.2020 von Präsident Erich Lichtl:

Videobotschaft zum 11.11.2020 von Präsident Erich Lichtl

Jahreshauptversammlung der Narragonia

Jahreshauptversammlung & Neuwahlen der Narragonia

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 26. September 2020 trafen sich die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg 1848 e.V. 

Auf der Tagesordnung standen neben den obligatorischen Berichten in diesem Jahr auch Neuwahlen der Vorstandschaft und des Präsidiums, sowie eine Änderung der nicht mehr zeitgemäßen Satzung. Zudem wurde eine Abteilungsordnung für die Gardetanzabteilung zum Inkrafttreten und eine neue Finanzordnung vorgestellt. 

Erfreulicherweise konnte die Jahreshauptversammlung unter den Hygienevorgaben der Landesregierung und der Stadt stattfinden. 

Nach der Begrüßung durch Präsident Erich Lichtl folgte die Gedenkminute für verstorbene Mitglieder. Die Feststellung der Beschlussfähigkeit war der nächste Punkt, gefolgt vom Bericht des Präsidenten der die vergangene Session Revue passieren ließ. Zu den Höhepunkten zählte der Ostbayerische Faschingszug in Regensburg, welcher komplett und äußerst erfolgreich unter der Federführung und Organisation der Narragonia veranstaltet wurde, sowie die Verleihung des Radi-Ordens beim Hof- und Diplomatenball an den stellvertretenden Ministerpräsidenten von Bayern und Staatsminister für Wirtschaft Herrn Hubert Aiwanger. Mit großem Stolz berichtete Präsident Erich Lichtl von der erfolgreichen Gründung der „Konfettigarde“, der neuen Garde für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen. Nach einem gelungen Workshop-Wochenende im August, konnten bereits 10 Tänzerinnen und Tänzer mit Behinderungen für die Konfettigarde gewonnen werden. Die Aktiven dieser Garde haben großen Spaß am Tanz- und Gardetraining, und fühlen sich schon jetzt im Verein gut aufgenommen und integriert. Präsident Erich Lichtl verkündete abschließend erfreulicherweise, dass die stetig ansteigende Mitgliederanzahl sich mittlerweile bei 224 befindet.

Im Anschluss folgte der Bericht der Schatzmeisterin, welcher trotz der Pandemie sehr positive Zahlen enthielt. Das vergangene Geschäftsjahr des Vereins konnte mit einem guten Plus abgeschlossen werden. Die Kassenprüferin Frau Bernadette Krug bescheinigte der Schatzmeisterin eine einwandfreie Führung der Kasse und schlug die Entlastung der Vorstandschaft vor, diesem Vorschlag folgte die Versammlung einstimmig. 

Nachdem Präsident Erich Lichtl die wesentlichen Inhalte der neuen Satzung, die Neufassung der Abteilungsordnung und die Finanzordnung vorstellte, folgte die Abstimmung. Die mittlerweile in die Jahre gekommene Satzung wurde neu überarbeitet und schon im Vorfeld den Mitgliedern – wie auch die Abteilungs- und Finanzordnung – zur Einsicht vorgelegt, so dass nach kurzer Aussprache die neue Satzung einstimmig von den anwesenden Mitgliedern genehmigt wurde. Zudem wurde die Neufassung der Abteilungsordnung ebenfalls einstimmig genehmigt. 

Präsident Erich Lichtl gab eine kurze Vorschau auf die nächste Session. Es bleibt zu hoffen, dass alle geplanten Veranstaltungen – wenn auch in abgespeckter Form – gehalten werden können. Vermutlich müssen die Veranstaltungen unter einer starken Begrenzung der Teilnehmeranzahl und unter strengen Hygieneauflagen stattfinden. Dies soll aber die Narragonia nicht davon abhalten, sofern es realisierbar und realistisch ist, die geplanten Veranstaltungen abzuhalten und den Menschen in Regensburg und Umgegeben karnevalistische Freude und Spaß am Fasching zu bereiten. 

Nun ging es an die Neuwahlen, bei denen einige Positionen neu besetzt werden mussten. Glücklicherweise fanden sich bereits in Vorfeld Mitglieder, die sich bereit erklärten im Präsidium mitzuwirken.

Wiedergewählt und somit bestätigt wurden Präsident Herr Erich Lichtl, sowie seine Vertreter Herr Heinz Sager (I. Vizepräsident) und Frau Karin Hamzaj (II. Vizepräsidentin). Komplettiert wurde der Vorstand durch Frau Bernadette Krug (Schatzmeisterin) und Frau Verena Muschner (Schriftführerin).

Als Präsidiumsmitglieder mit speziellen Aufgaben wurden Herr Leopold Weber (Ordensmeister), Herr Jürgen Krieger (Verpflegungswart), Frau Ute Ogurek (Kostümmeisterin), Herr Christian Biersack (Presseminister), Frau Monika Lichtl (Archivarin) und Herr Fabian Frey (Technikmeister) gewählt. Die beiden weiteren Mitglieder des Präsidiums, Gesamtabteilungsvertreter und Elferratssprecher, werden noch in den jeweiligen Sitzungen gewählt.

Das neu gewählte Präsidium der Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg 1848 e.V. Von li. nach re.: Leopold Weber (Ordensmeister), Jürgen Krieger (Verpflegungswart), Heinz Sager (I. Vizepräsident), Ute Ogurek (Kostümmeisterin), Bernadette Krug (Schatzmeisterin), Erich Lichtl (Präsident), Christian Biersack (Presseminister), Verena Muschner (Schriftführerin), Monika Lichtl (Archivarin), Karin Hamzaj (II. Vizepräsidentin). Nicht mit auf dem Bild: Fabian Frey (Technikmeister), NN (Gesamtabteilungsvertreter), NN (Elferratssprecher)

Als Kassenprüfer wurden Frau Ramona Doblinger und Herr Dietmar Winterberg gewählt.

Abschließend richtete Präsident Erich Lichtl noch seine Schlussworte an alle Anwesenden und lobte das große Engagement aller Vereinsmitglieder, sowie den Einsatz und die stete Unterstützung der Mitglieder, welche aus dem Präsidium oder aus anderen Verantwortungsbereichen ausgeschieden sind.

Trainingsstart der Konfettigarde

Trainingsstart der Konfettigarde

Nicht nur vielfältig sondern „bunt wie Konfetti“ sind unsere neuen Tänzerinnen und Tänzer der neu gegründeten Konfettigarde. Am 14.09.20 konnte das erste Training im Don Bosco Zentrum in Regensburg stattfinden. Mit viel Spaß und auch richtigem „Gardetraining“ war der erste Trainingstag ein riesiger Erfolg. 

Trainingsstart der Konfettigarde
Hebebeine und ganz viel Spaß
Trainingsstart der Konfettigarde mit einem Kamerateam des Senders TVA

“Wir wollen allen Menschen den Fasching zugänglich machen. Es gibt keinen Grund Menschen mit körperlichen, geistigen, seelischen oder anderweitigen Beeinträchtigungen vom Fasching auszuschließen.” Mit diesen Worten begrüßte Präsident Erich Lichtl alle neuen Konfettis zum Trainingsstart am 14.09.20. 

Neben viel Spaß bei beliebter Tanzmusik wurde auch ein angepasstes “Gardetraining” beim Narhalla-Marsch unter der Anleitung der Trainerinnen Verena Feuerer und Alena Kutz gehalten.  Mit Hilfe fleißiger Helfer aus der Jugendgarde konnten viele Abläufe und Schritte anschaulich vorgeführt und erfolgreich eingeübt werden.

Neben den stolzen Eltern und Begleitern konnte beim Trainingsstart auch die lokale Presse begrüßt werden. Highlight für alle Konfettis war das Kamerateam des regionalen Senders TVA. Für alle Neugierigen hier der Link zum Beitrag vom ersten Training:

Konfettigarde Der Narragonia Regensburg: Neue Garde Für Kinder Und Jugendliche Mit Behinderung

Tanz Workshops für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderungen

Tanz Workshops waren ein toller Erfolg

Pressebericht der KG Narragonia vom 17.08.2020

Tanz-Workshop für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen am 15.08.2020 und

Inklusions-Tanz-Workshop für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen und alle interessierten Kinder & Jugendliche am 16.08.2020

im Don Bosco Zentrum Regensburg veranstaltet durch die Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg 1848 e.V.

Tänzerinnen und Tänzer des inklusiven Tanz-Workshops der Narragonia

Am letzten Wochenende, den 15./16.08.2020 veranstaltete die Karnevalsgesellschaft Narragonia einen Tanz-Workshop für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen, sowie einen Inklusions-Tanz-Workshop für alle interessierten Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene mit und ohne Behinderung. Dabei standen Spaß, Freude und Bewegung bei Garde- und Showtanz für alle Tänzerinnen und Tänzer im Vordergrund.

Bereits im Vorfeld hatte der Verein Kontakte zu verschiedenen Einrichtungen und Organisationen hergestellt. Zudem konnten entsprechende Kooperationen gebildet und die Workshops zusammen mit den Partnern und auch der lokalen Presse beworben werden. Dank frühzeitiger Anmeldungen, eines durchdachten Hygienekonzeptes und des barrierefreien und räumlich sehr ansprechenden Don Bosco Zentrums, konnte ein reibungsloser Ablauf organisiert und durchgeführt werden. 

Überrascht von dem großen Zuspruch, und dem gewaltigen Interesse am Tanzen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderungen, zeigte sich Präsident Erich Lichtl und der Hauptverantwortliche vom Workshop Christian Biersack sichtlich erfreut über die große Anzahl an Anmeldungen. Am Samstag hatten die beiden Trainerinnen Verena Feuerer und Alena Kutz ein sehr ansprechendes Programm mit viel Tanz und Bewegung sowie speziellen Gardeschritten extra für die Tanzgruppe zusammengestellt. Mit der Unterstützung einiger Tänzerinnen der Jugendgarde der Narragonia konnte mit viel Spaß ein kleiner Tanz eingeübt werden, der am Ende des Workshops den Eltern vorgeführt und mit viel Applaus und einem kleinen Orden belohnt wurde.

Am Sonntag, dem zweiten Tag des Workshops, wurde in einer richtigen Inklusionsgruppe getanzt. Die Tanzgruppe wurde durch Kinder mit Interesse am Gardetanz und einigen Tänzerinnen und Tänzer aus der Jugendgarde ergänzt. Auch dieser Tag wurde von beiden Trainerinnen professionell gestaltet, wodurch mit der Inklusionsgruppe ein wundervolles harmonisches Training absolviert werden konnte. Zum Abschluss konnte wieder ein kurzer Tanz einstudiert werden, welcher zum Abschluss des Workshops den Eltern vorgeführt wurde. Auch am Sonntag hatte die Narragonia als Belohnung wieder eine Ordensverleihung vorbereitet und alle Tänzerinnen und Tänzer konnten mit Stolz ihre Auszeichnung präsentieren.

Das Team der Narragonia sorgte für das leibliche Wohl aller Teilnehmer. Mit Unterstützung und Sponsoring der Brauerei Bischofshof, Bäckerei Butz sowie Metzgerei Kain war die Versorgung mit Essen und Getränken unter Einhaltung der entsprechenden Hygienerichtlinien an den beiden Tagen gewährleistet.

„Mit der Gründung einer Garde für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen will die Narragonia einen neuen Weg beschreiten“, so Erich Lichtl, Präsident der Narragonia. „Mir ist nicht bekannt, dass es in unserer Region eine solche Garde gibt. Um dem ganzen einen Namen zu geben hat der Verein beschlossen die Garde für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene „Konfettigarde“ zu nennen, einfach bunt gemischt“, so Lichtl weiter.

Aus Sicht der Trainer und Organisatoren waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr als begeistert. Sie haben sich fest vorgenommen, beim ersten offiziellen Training der Konfettigarde teilzunehmen. Das Training findet ab Montag, den 14.09.2020 von 18:30 Uhr- 19:30 Uhr in der Turnhalle des Don Bosco Zentrums in der Hans-Sachs-Straße 4 statt. Die folgenden Trainingseinheiten sind immer montags zur gleichen Zeit und am selben Ort. Wer noch Interesse hat mitzumachen, kann sich gerne bei Organisator Christian Biersack unter Christian.Biersack@narragonia.de  oder Tel. 0171-2066159 melden.

Interessenten für den Verein und die Garden können sich gerne auch bei Präsident Erich Lichtl unter  info@narragonia.de oder Tel. 0160-6982331 melden.

Am Schluss der Veranstaltung bedankte sich Präsident Erich Lichtl nochmal recht herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Eltern, den Trainern, der Jugendgarde sowie dem ganzen Helferteam der Narragonia. Besonderer Dank galt allen Sponsoren und Partnern sowie natürlich dem Don Bosco Zentrum Regensburg, das die Räumlichkeiten für den gesamten Workshop und die Trainingstage kostenlos zur Verfügung stellt.

Mit der Hoffnung, dass der Fasching 20-21 vielleicht auch etwas eingeschränkt stattfinden kann, beendete Erich Lichtl die Veranstaltung und wünschte allen weiterhin viel Gesundheit.