Ostbayerischer Faschingszug in Regensburg – Sponsoren und Helfer gesucht

Die Narragonia Regensburg will Regensburg zur Faschingshochburg machen.

REGENSBURG. Am Sonntag, den 04.02.2018 wird in Regensburg wieder ein Faschingszug stattfinden. Mit großen Engagement und gutem Willen aller Beteiligten kann der Gaudiwurm im Jahr 2018 wieder stattfinden. In ihrem Jubiläumsjahr (170 Jahre) ist die Narragonia 1848 e.V. als älteste Karnevalsgesellschaft in Bayern der Veranstalter und wird Teilnehmer aus ganz Ostbayern begrüßen. Unterstützt wird der Verein noch zusätzlich vom Kulturamt der Stadt Regensburg.

Nach intensiven Gesprächen und Vorplanungen ist es den Verantwortlichen gelungen die Veranstaltung nun auf die Beine zu stellen. Es handelt sich dabei jedoch um einen enormen Kraftakt. In einer Stadt wie Regensburg ist der Gaudiwurm keine einfache Angelegenheit. Die Sicherheit, der Verkehr und die Finanzierung sind dabei große Hürden.

Bei dem Faschingszug wird von der Narragonia nichts „verdient“! Doch die Kosten liegen im fünfstelligen Eurobereich. Nur durch die Unterstützung zweier Großsponsoren, der Stadt Regensburg und die Narragonia Regensburg, die als Veranstalter fungiert, sowie das finanzielle Restrisiko trägt, kann der Zug realisiert werden.

Um letzte Risiken abzudecken sucht die Karnevalsgesellschaft deshalb weiter Sponsoren, die den Faschingsverein finanziell unterstützen, damit auch in dieser Saison die Regensburger ausgelassen ihren Fasching feiern können. Entgegen dem bayerischen Trend, dass ein Faschingszug nach dem anderen abgesagt und aus finanziellen Gründen nicht mehr durchgeführt wird, versucht die Narragonia alles, um den Oberpfälzern einen stattlichen Umzug zu präsentieren.

Als älteste Karnevalsgesellschaft sieht es die Narragonia als ihre Pflicht, das Brauchtum des Faschings in Regenburg aufrecht zu erhalten. Dabei ist es eine besondere Freude, dass im 170. Jahr der Vereinsgeschichte die Vereinigung der ostbayerischen Faschingsgesellschaften beschlossen hat, den „Ostbayerischen Faschingszug“ den Narragonen zuzusprechen. So kommen die Besucher des Gaudiwurms in den Genuss, einen „riesigen“ Zug mit Teilnehmern aus ganz Ostbayern bestaunen zu dürfen. Dabei wird der Regensburger Faschingsruf RADI – RADI an diesem Tag durch die ganze Stadt zu hören sein.

Wer das Vorhaben oder die Narragonia mit einer Spende oder einem Sponsoring unterstützen möchte, ist herzlich willkommen!

Natürlich wird es auch nicht ohne die Unterstützung vieler Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, Rettungsdienst, Stadtreinigung und noch viel mehr gehen. Diesbezüglich hofft die Narragonia auf einen guten Zuspruch und viele Freiwillige der Hilfsorganisationen. Wie gesagt diese Veranstaltung ist nicht gewinnorientiert. Alles für das lustige Stadtleben.

Ferner sucht die Narragonia freiwillige Helfer und Organisationstalente oder auch Vereine, die gerne bereit sind, sich unentgeltlich im Faschingszug einzubringen, ob als Absperrposten, Zughelfer oder auch für andere Aufgaben. Interessenten können sich gerne bei Präsident Erich Lichtl, Tel. 0160-6982331 oder info@narragonia.de melden. Anmeldeformular für den Faschingszug gibt es ab dem 15. September 2017 auf der Homepage der Narragonia. Weiter Infos erteilt gerne Präsident Erich Lichtl.

 

 

zurück